Homöopathie

220px-HahnemannDie Homöopathie ist eine eigenständige Heilmethode: Sie behandelt nicht Symptome, sondern den ganzen Menschen – nicht Krankheiten sondern kranke Menschen. Hinter dem komplizierten Namen „Homöopathie“ steht ein sanfter Weg, gesund zu werden. Mit Hilfe der homöopathischen Arzneien werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte gezielt unter-stützt. Die Krankheit, der „Bösewicht“ kann verschwinden.
Der Begriff „Homöopathie“ stammt aus dem Griechischen und setzt sich aus den Wörtern „homoios“ (ähnlich) und „pathos“ (Leiden) zusammen; also ähnliches Leiden. Im Zentrum der homöopathischen Therapie steht das Ähnlichkeitsprinzip, die Heilung mit Ähnlichem.

Begründer der Homöopathie: Samuel Hahnemann (1755 – 1843)